Menu Home

Umstandmode erfüllt heute alle Wünsche

festliche-umstandsmode
© Mamarella

Es gab doch tatsächlich Zeiten, in denen musste Frau ihr baldiges Mutterglück, das heißt, ihre wachsenden Rundungen verstecken. Sie durfte insbesondere im letzten Drittel der Schwangerschaft kaum noch unter Menschen. War es doch unumgänglich, dann hatte sich die werdende Mutter in weite Gewänder zu hüllen, die keinen Blick auf den Leibesumfang erlaubte.
Nein, Freude auf den baldigen Nachwuchs sieht wirklich anders aus, und zwar so wie die festliche Umstandmode von Mamarella.

Umstandsmode von heute ist farbenfroh und figurbetont

Die werdende Mutter von heute versteckt sich nicht mehr, zudem zeigt sie auch ihre Freude auf den baldigen Nachwuchs. Kleider, T-Shirts oder Blusen in Wickeloptik das Angebot an schicker Mode ist breit gefächert. Es reicht von bequemer Alltagsmode in den Trendfarben über schicke Partymode für den Besuch bei Freunden bis hin zur exklusiven Umstands-Abendmode. Festliche Umstandmode von Mamarella, das sind auf Wunsch auch topmodische Brautkleider, in denen die werdende Mutter vor den Traualtar treten kann, um eine Familie zu gründen. Je nach persönlicher Vorliebe der Braut kann der wachsende Bauchumfang im Vordergrund stehen oder dieser aber durch weiche, fließende Stoffe verhüllt werden. Undenkbar wäre für eine schwangere Frau ein weißes oder cremefarbenes Brautkleid gewesen, heute ist es keine Ausnahme mehr, sondern die Regel. So manche Braut, die nicht in froher Erwartung ist, beneidet die werdende Mutter um ihr zauberhaftes Brautkleid. Doch nicht nur um die Brautmode wird sie beneidet, auch ihre Alltags- und Festmode findet dank der flexiblen Schnitte viele Bewunderer.

Festliche Umstandmode von Mamarella ist vielseitig

Es ist ein Märchen, das alle schwangeren Frauen gern Latzhosen tragen, bei denen man mithilfe von Gummi die Weite regulieren kann. Dieser Trend wurde wohl eher aus der Not heraus geboren. Nein, die moderne werdende Mutter möchte sich modisch schick kleiden. Sie achtet auf Trends ebenso wie auf die praktischen Seiten dieser sehr speziellen Mode. Es ist nicht notwendig unzählige Kleidungsstücke für die Zeit der Schwangerschaft zu erwerben, denn in der Regel kann Frau diese gar nicht tragen. Nein, erheblich wichtiger ist es Kleidungsstücke zu erwerben, die man auf die unterschiedlichste Art und Weise kombinieren. So genügen durchaus 2 bis 3 Hosen, wenn diese nur genügend Platz und Halt bieten. Oberteile dürfen es natürlich ein paar mehr sein und auch auf festliche Mode muss die werdende Mode keinesfalls verzichten.

Categories: Mode & Bildung

aHnJXsH2