Menu Home

Der Axel-Springer-Preis für junge Journalisten

Der Axel-Springer-Preis ist ein Journalistenpreis, der in den Kategorien Printmedien, Fernsehen, Hörfunk und Internet an junge Journalisten vergeben wird. Das Ziel ist es, den Nachwuchs zu fördern und ihn zu ausgezeichneten Leistungen anzuspornen.

Der Journalistenpreis von Axel Springer

Der Preis wurde 1991 von dem Gründer und Inhaber der Axel Springer AG, dem Verleger Axel Springer (1912-1985) begründet. Er wird aktuell in vier getrennten Kategorien, Print, Internet, Fernsehen und Hörfunk vergeben, und hat im Bereich Print noch einmal eine Unterteilung in drei Subkategorien. Diese sind: Lokale Beiträge, Nationale Beiträge und Beiträge in Wochen- oder Monatsschriften.

Wer teilnehmen möchte, darf nicht älter als 33 Jahre sein. Die Altersgrenze ist auch für Co-Autoren bindend. In jeder Kategorie kann der Teilnehmer oder ein Einreicher, der die Erlaubnis des Teilnehmers hat, nur eine Arbeit einreichen. Wobei zu beachten ist, dass in der Kategorie Print die eingereichten Arbeiten sich auf die drei Unterkategorien verteilen. Die Arbeiten, die teilnehmen können, müssen im Internet, im Fernsehen, Hörfunk oder einem der Printmedien ein Jahr vorher veröffentlicht wurden sein. Der Preis bezieht sich hierbei auf Veröffentlichungen in deutschsprachigen Medien.

Der eingereichte Beitrag soll sich mit aktuellen politischen, wirtschaftlichen, kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Themen beschäftigt haben und die Grundwerte der Springer AG mit einbeziehen. Die Axel Springer AG tritt für einen freiheitlichen Rechtsstaat Deutschland innerhalb der westlichen Staatengemeinschaft ein, unterstützt die Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, wobei das Lebensrecht Israels im Mittelpunkt steht, übt Solidarität mit den USA, lehnt jeden Totalitarismus ab und verteidigt die soziale Marktwirtschaft.

Das gesamte Preisgeld beläuft sich auf 54000 Euro. Davon entfallen auf Print 6000 Euro für drei Bereiche. In den anderen Kategorien werden ein erster, zweiter und dritter Platz pro Kategorie vergeben. Die Preisverleihung findet am 02.05. eines jeden Jahres in Berlin am Geburtstag des Gründers statt. Bis 2005 wurde der Preis ohne Kategorien vergeben. Ab 2005 wurde erstmals in den vier Kategorien ausgezeichnet.

Verschiedene Preisträger

Erstmals 1993 wurde der Preis dann verliehen. Er ging an die Autoren Kracht und von Kürthy. In den folgenden Jahren wurden Journalisten, Schriftsteller, Fernsehredakteure, Korrespondenten, Radiomoderatoren, Internetautoren ausgezeichnet.

Die Jury

Es gibt für jede Kategorie eigene Jurys. Im Bereich Print sind es Journalisten von verschiedenen Zeitungen und Autoren. In der Kategorie Fernsehen sind es Redakteure und Journalisten der verschiedenen Sender. Die Jury Hörfunk besteht aus Radiomoderatoren, Radioredakteuren und freien Mitarbeitern. Die Jury Internet setzt sich aus freien Mitarbeitern und Mitarbeitern verschiedener Webseiten zusammen.

Bild: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Categories: Mode & Bildung

aHnJXsH2