Menu Home

Der Androit Market stellt sich vor

Das mobile Betriebssystem Android gehört ohne Zweifel zu den beliebtesten, wobei aktuell davon die Version 4 (Ice Cream Sandwich) den Nutzern zur Verfügung steht. Dabei bietet das System im Gegensatz zu seinen Vorgängern einige neue Features. Eines davon ist zwar nicht direkt neu, bekam aber eine namentliche Umbenennung. Die Rede ist dabei selbstverständlich vom Android Market, der seit kurzer Zeit in Google Play umgetauft wurde. Der ganze Prozess verlief auf den Geräten automatisch über die Bühne, sodass der Nutzer nichts tun musste, um den „neuen“ Store zu bekommen.

Die Erklärung vom Android Market

Bei diesem Begriff werden sicherlich nicht alle verstehen, was sich dahinter verbirgt. Vor allem wer sich mit dem Thema Smartphone nicht beschäftigt, wird den Namen nicht kennen. Dabei ist die eigentliche Erklärung relativ simpel, denn der google play ist im Prinzip nichts anderes als eine Möglichkeit, neue Programme und Spiele auf das Smartphone zu laden. Dabei gibt es hier selbstverständlich die Auswahl zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Produkten. Die Programme werden übrigens in der Umgangssprache auch als Apps bezeichnet, wobei diese natürlich auch jederzeit wieder vom Handy gelöscht werden können.

Das bietet der Store

Damit der android market geöffnet werden kann, wird zunächst eine Internetverbindung benötigt. Ist diese vorhanden, kommt einem als Erstes eine Seite mit den beliebtesten und angesagtesten Programmen entgehen. Mit einem Switch nach links stehen einem die ganzen Kategorien zur Verfügung, die zum Beispiel auf den Namen Spiele, Büro, Fotografie und Lifestyle hören. Streift man dagegen mit dem Finger nach rechts, werden die Seiten Top Kostenpflichtig, Top Kostenlos, Erfolgreichste, Top Kostenpflichtig- Neu und Top Kostenlos-Neu nacheinander angezeigt. Ganz außen befindet sich übrigens noch der Bereich Trends. Geht man nun zum Beispiel auf die Kategorie Spiele, werden einem zunächst alle verfügbaren Angebote aufgelistet. Ist dann ein interessantes Spiel dabei, kann es ohne Verzögerungen heruntergeladen und installiert werden. Prinzipiell läuft es so mit jeder anderen App ab, die im Google Play zur Verfügung steht. Ausnahmen gibt es nur bei den kostenpflichtigen Programmen, die selbstverständlich auch ordnungsgemäß bezahlt werden müssen, bevor diese heruntergeladen werden können.

Bild: Gerd Altmann  / pixelio.de

Categories: Mode & Bildung

aHnJXsH2